24/05/2017 -

Erneut erster und zweiter Platz in der Mannschaftswertung bei regionaler Staplermeisterschaft

Palletways-Staplerfahrer-Teams überzeugen wieder mit Geschick und Präzision beim regionalen 17. LINDIG StaplerCup in Krauthausen

Knüllwald/Krauthausen, 24.05.2017. Die Gabelstapler-Profis von Palletways Deutschland, Europas Netzwerk-Anbieter für palettierte Fracht, haben wie bereits in 2016 ihre Fahr- und Rangierkünste am vergangenen Samstag, den 20.05.17 bei strahlendem Wetter eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Beim 17. LINDIG StaplerCup in Krauthausen erzielte das Palletways-Team in der Mannschaftwertung unter rund 77 Teilnehmern abermals den ersten und zweiten Platz. Die Staplerfahrer, die sonst im zentralen Deutschland-Hub in Knüllwald-Remsfeld innerhalb weniger Minuten einen Lkw be- oder entladen, mussten ihr Können diesmal bei eher ungewöhnlichen Aufgaben unter Beweis stellen. Dieser herausfordernden Aufgabe stellten sich Team 1 (Burkhard Bahlke, Linar Djamil und Svetoslav Asenov) und Team 2 (Konrad Biec, Mustfa Öndes und Sascha Graepler) gerne.

Mit einem Stapler ein Rundschild mit einem Aufhängungsloch durch ein schmales Tor fahren und das Schild in ca. 2,5 m Höhe rückwärts an einen Haken hängen – das war der erste Teil der Teamaufgabe. Dann kam der zweite Staplerfahrer und holte dieses Schild wieder ab und stellte es auf den Ausgangspunkt wieder ab – Teil zwei erledigt.
Während dessen hatte ein weiteres Teammitglied einen Fragebogen über Sicherheit im Umgang mit Staplern auszufüllen. Der Fragebogen durfte jedoch nur in der Zeit ausgefüllt werden, in der das übrige Team den Fahrparcours absolvierte. Jedes Berühren der Toreinfahrt, Verlieren des Schildes oder falsches Beantworten der Fragen führte zu Strafsekunden. Am Ende hatte das Team gewonnen, das im Kampf gegen die Uhr am schnellsten alle Aufgaben erfüllt hatte.

„Die Kunst besteht darin, Schnelligkeit, Präzision und Wissen miteinander in Einklang zu bringen“, erklärt Palletways-Nachtschichtleiter Marcus Brauner. „Das ist genau das, was unsere Mannschaft jede Nacht unter Beweis stellt.“

„Alle Fahrer behielten einen kühlen Kopf und haben bewiesen, was man als Team erreichen kann, wenn man das Erlernte verinnerlicht und als Team an einem Strang zieht“, erklärt Ron Neggers, Leiter Operations & Hub von Palletways Deutschland voller Stolz. „Ich gratuliere der gesamten Palletways-Mannschaft ganz herzlich zu dieser herausragenden Leistung.“

„Das herausragende Ergebnis ist weder Glück noch Zufall – sondern Können“, äußert Palletways-Geschäftsführer Mathias Mendel und führt weiter aus: „Schon letztes Jahr hatten sich unsere Staplerfahrer in der Teamwertung die Plätze eins und zwei gesichert. Unsere Mannschaft ist daher eine Extraklasse für sich. Davon profitieren auch die Kunden unserer Partnerunternehmen, denn wir erzielen dank der umsichtigen und zügigen seitlichen Be- und Entladung durch unsere Staplerfahrer-Teams im Hub Knüllwald eine geringe Schadensquote von 0,1 Prozent und gewährleisten gleichzeitig ein hohes Maß an Schnelligkeit und Sicherheit.“

Das Thema Sicherheit ist einer der Grundgedanken des LINDIG StaplerCups. „Der Wettbewerb ist auch ein nachhaltiges Schulungstool. Die Aspekte des sicheren und umsichtigen Gabelbstapler-Handlings sind wesentlicher Teil der Parcoursaufgaben. Dadurch bleiben sie den Teilnehmern besser im Gedächtnis, als bei jeder theoretischen Unterweisung“, hebt Geschäftsführer Sven Lindig hervor.

ENDE


Für die Redaktionen

Palletways ist ein Tochterunternehmen von Imperial Logistics International.

Imperial Logistics International B.V. & Co. KG
Als eine 100‐prozentige Tochter der südafrikanischen Imperial Holdings Limited
ist die Imperial Logistics International B.V. & Co. KG für die Koordination und
Steuerung aller internationalen Logistikgeschäfte der Imperial Holdings Limited
außerhalb von Afrika verantwortlich. Das Dienstleistungsportfolio von Imperial
Logistics International mit Hauptsitz in Duisburg ist in zwei Divisionen
gebündelt: In der Division Imperial Transport Solutions fasst der Konzern die
Transportdienstleistungen in den Bereichen Shipping, Road und Express Freight
zusammen. Die Division Imperial Supply Chain Solutions umfasst alle
Dienstleistungen in den Bereichen Contract Logistics, Contract Manufacturing
und Warehousing für die Branchen Automotive, Maschinen‐ und Anlagenbau,
Stahl, Retail und Consumer Goods sowie Chemie. Auch außerhalb der reinen
Logistikdienstleistung hat sich Imperial Logistics International als Prozessberater
für Dritte, Flottenmanager externer Pkw‐Flotten sowie Anbieter branchenaffiner
Versicherungsservices etabliert. Mit 8.300 Mitarbeitern erwirtschaftet Imperial
Logistics International einschließlich der Neuakquisition Palletways einen
Umsatz von 1,6 Mrd. Euro an 170 Standorten. www.imperial‐international.com

Die Palletways‐Gruppe

Palletways ist das führende Netzwerk für den Expressversand palettierter Güter
in Westeuropa. Das Netzwerk umfasst mehr Depots und schlägt größere
Volumina um als jedes andere auf Paletten spezialisierte Netzwerk. Täglich
befördert Palletways in seinen Netzwerken rund 40.000 Paletten.
Seit der Gründung 1994 hat Palletways ein strategisches europaweites
Netzwerk mit mehr als 350 Partnerunternehmen, 400 Depots und 17 Hubs
aufgebaut. Heute bietet Palletways die Abholung und Zustellung von
palettiertem Stückgut in 20 europäischen Ländern an. Dies sind Belgien, Bulgarien, Deutschland, Dänemark, Estland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Irland, Lettland, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Spanien und die Tschechische Republik.

Versender können zwischen kosteneffizienten Economy‐Produkten und
schnellen Premium‐Produkten für die nationale und europaweite Zustellung
wählen. Die Optionen reichen von der nationalen Express‐Zustellung am
nächsten Werktag über zeitdefinierte Zustellungen bis zum besonders
wirtschaftlichen Economy‐Transport. Paletten werden im Door‐to‐Door‐Service
abgeholt und zugestellt. Das europaweit durchgängige Track & Trace‐System
stellt maximale Transparenz und Zuverlässigkeit der Transporte sicher.

In Deutschland ist Palletways seit Juli 2011 aktiv. Das deutsche Zentralhub
befindet sich im hessischen Knüllwald‐Remsfeld (Schwalm‐Eder‐Kreis).

Pressekontakt Palletways Deutschland GmbH
Markus Wohler, Leiter Marketing, Kommunikation & Public Relations
Tel. +49(0)2102 1336 250 , Fax +49(0)2102 1336 336
Mob. +49 (0)151 4261 5601
E‐Mail: markus_wohler@palletways.com